Vorlesewettwerb in Coronazeiten

Termin: 19.01.2022  - 19.01.2022
Uhrzeit: 
Ort: 

Vorlesewettbewerb 2022

In der LMGBibliothek traten am 14. Dezember 2021 vier Schüler/innen der 6ten Klassen beim Vorlesewettbewerb vor Publikum und Jury gegeneinander an. Dabei galt es, sich für den Kreisentscheid zu qualifizieren.

Zwei Schülerinnen aus der Klasse 6b und zwei Schüler aus der Klasse 6a lasen jeweils zwei Texte vor. Der erste Text sollte eine individuell gewählte Textstelle aus einem selbstständig mitgebrachten Buch sein. Der zweite, sogenannte Fremdtext, war die Fabel „Der Löwe und die Maus“. Dabei wussten die Kandidaten noch nicht, welcher Text sie erwartet. Anschließend wurden die Vorleser von der Jury, bestehend aus den drei Deutschlehrkräften Fr. Mann, Hr. Lachenmayer und Fr. Rezmann, nach drei verschiedenen Kriterien bewertet. Dabei ging es vor allem um die Lesetechnik, die Interpretation und bei der ersten Textstelle auch um deren Auswahl. Die Lesetechnik ist durch Lesegeschwindigkeit, Deutlichkeit und sinngemäße Betonung zu definieren. Bei der Interpretation geht es darum, wie gut die Textstelle verstanden bzw. dann beim Vorlesen umgesetzt wurde. Speziell wird darauf geachtet, ob und vor allem wie es dem vorlesenden Kind gelingt, die beschriebene Atmosphäre dem Publikum, das aus den anderen Sechstklässlern bestand, nahezubringen.

Den Schulentscheid konnte Felix Behringer (Klasse 6a) mit einem Auszug aus J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe. Die Gefährten“ für sich entscheiden. Er wird nun im Kreisentscheid für das LMG antreten.

Auf die Frage, wie es nach dem Sieg weitergehe, antwortete er, dass es ihn freue, nun vor einer größeren Menschenmenge vorzulesen und dort sein Können unter Beweis stellen zu dürfen. Darauf bereitet er sich freudig vor - durch lautes Vorlesen in Gegenwart von Familie und Freunden. Die Nervosität will er dabei nicht an sich heranlassen.

Autoren: Arthur Jigalov & Neil Chaieb (J1)

Rating

 

 

Email
Name
Review/Rezension
Veröffentlichen