Erasmus+ am LMG 2015-2018

Stand 28.07.2018

Die Welturaufführung Première unseres Films "Le monde est nouveau" fand am 19. Mai 2018 im Kino "Majestic Passy" in Paris statt!

Eine Delegation aus ca. 70 Personen unserer Schule hat an der Welturaufführung teilgenommen.

Deutschlandpremiere am 24.07.2018

Am Morgen des 24. Juli 2018 bekamen alle Schülerinnen und Schüler des LMG den Film im Böblinger Kino "Bären" präsentiert.

Gala am 24.07.2017 im LMG

Seinen offiziellen Abschluss fand das ERASMUS+ Projekt mit einem "Gala-Abend" am LMG, in dessen Rahmen der Film auch für Eltern, Verwandte, Freunde und Interessenten vorgestellt wurde. Als Ehrengäste und Redner waren MdB Marc Biadacz, Frank Henssler, Senior-Referent Bildung der Karl-Schlecht-Stiftung, sowie Prof. Pascal Vaillant (Paris) zugegen. Josef Fischer, Leiter des Amts für Schule, Jugend und Sport, war als Vertreter des Schulträgers anwesend. Kerstin Jahn (Kreissparkasse Böblingen, Filiale Diezenhalde), Dr. Thomas Schneider, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des LMG e.V.  und viele weitere private Sponsoren waren als Dank für Ihre Unterstützung zur Präsentation geladen und gaben uns die Ehre ihrer Anwesenheit.

In den einleitenden Redebeiträgen wurde betont, wie viele wichtige Ziele von der Verankerung der europäischen Idee bis zur kulturell-ästhetischen Bildung mit dem Projekt erreicht wurden. Beeindruckt zeigten sich die Gäste von der großen Zahl an Projektbeteiligten und Unterstützern und von der anregenden Atmosphäre in der die Gala stattfand. Anerkennenden Beifall spendeten sie allen Projektmachern, allen voran den beteiligten engagierten Lehrkräften.

... und zum Schluss: Standing ovations für Stefanie Dräger-Spence, der Koordinatorin des Projekts am LMG!

Historie des Projekts am LMG


Alles begann im November 2015, als wir mit dem Projekt „Ode an die Freude“ über e-twinning die europäischen Partner fanden.

Unsere Fähigkeit zur kreativen Zusammenarbeit wurde unter Beweis gestellt, indem verschiedene Schülergruppen aller Schulen unter Anleitung ihrer Musik- und Sprachenlehrer Variationen auf die „Europahymne“ dichteten, komponierten, aufführten und filmten.

Unter „An die Freude 2015-2016“ finden sich Ausschnitte der vielen Kreationen, die in diesem ersten Jahr entstanden:

Mit diesen Dokumentationen unserer produktiven Kooperation und einem sehr ausführlichen Projektantrag haben wir uns dann unter Leitung unseres französischen Partners vom Collège Alberto Giacometti in Paris um ein offizielles ERASMUS+ Projekt beworben.

Mit großer Freude haben wir im September 2016 von der Bewilligung des Antrags und der zugesicherten Unterstützung durch EU-Fördergelder erfahren.

Unser internationales, kreatives und künstlerisches Projekt passt umso besser in unser aktuelles Schulprofil, als wir im Jahre 2015 Kulturschule geworden sind, unterstützt von der Karl-Schlecht-Stiftung.

Mitwirkende

#Schüler/innen

#Lehrkräfte

Zum Gelingen des ERASMUS+ Projekts haben in Böblingen beigetragen  ...

Stefanie Dräger-Spence (Koordination in Deutschland)                
Andreas Lachenmayer  
Heike Sieß  
Stephanie Drosch
Bernhard Maier 
Katharina Mann 
Robin Hartmann
Jan Löchte

Unterstützer

Wir sind dankbar für finanzielle Zuwendungen, die ausschließlich dem Reisebudget der Schüler zugeflossen sind.

Folgende Institutionen haben uns großzügig unterstützt:

Gastfamilien

Viele Familien des LMG hatten sich bereit erklärt, für die Drehwoche in Böblingen (vom 5.-11. November 2017) einen Gast aufzunehmen.

Wir danken allen Gasteltern für Ihre freundliche Bereitschaft, mit der sie einen erheblichen Teil zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben!

Das „sichtbare“ Ziel unseres Projekts ist der Film über das Europäische Musical, der im Sommer 2018 fertiggestellt wurde.

Durch die Konzeption unseres Vorhabens entstehen jedoch noch eine Vielzahl weiterer „immaterieller“ Resultate, deren Bedeutung gar nicht zu unterschätzen ist:

  • Schüler der fünf Länder und Kulturen begegnen sich und arbeiten gemeinsam kreativ.
  • Sie lernen einander persönlich kennen und ergänzen sich in ihrer Unterschiedlichkeit.
  • Sie unterstützen sich gegenseitig für das gemeinsame Ziel.
  • Sie erleben sich spielerisch.
  • Sie erfahren die praktische Nützlichkeit ihrer Fremdsprachenkenntnisse und kommunizieren „mit allen Mitteln“!
  • Sie bewähren sich bei anstrengenden Dreharbeiten.
  • Sie stellen sich allen meteorologischen Bedingungen!
  • Sie überwinden Grenzen.

Wurden diese pädagogischen Ziele erricht? Bilder statt Worten:

Spendensammelaktion in Böblingen am 17. Juli 2017

Lise Meitner Gymnasium |Triberger Straße 20 |71034 Böblingen |Tel: 07031 669-4553 |lmg@boeblingen.de |Impressum |Datenschutzerklärung |