Lernen mit den Künsten

Der Unterrichtsansatz "Lernen mit den Künsten" ermöglicht Schüler*innen im Unterricht auch solcher Fächer, die nicht als kunstaffin gelten, sinnlich-ästhetische und kreative Lernwege. Zusätzlich zur rein verstandesmäßigen, kognitiven Auseinandersetzung mit einem Unterrichtsthema ist auch ein gefühlsbeteiligtes, sinnliches Erleben möglich.

Dies führt zu einer hohen Identifikation der Lernenden mit dem Inhalt und zu einer größeren Nachhaltigkeit beim Lern- und Behaltensprozess. Die Auseinandersetzung mit dem Inhalt des Lernens wird dadurch sinn-licher und sinn-erfüllter. Gemeinschaftliches Erleben mit den Anderen führt zu einem Zusammengehörigkeitsgefühl, zur Wahrnehmung der eigenen Kreativität und Sinnlichkeit.
Kulturelle Teilhabe ist geschaffen - entsprechend unserem schulischen Qualitätsleitbild, in dem eines der Kriterien im Bereich Glück lautet:

„Wir schaffen gemeinsam Grundlagen für eine lebenslange freudvolle Teilhabe an Kultur.“

Kulturschule Baden-Württemberg 2020

Das Lise Meitner Gymnasium hat von 2015-2020 als eine von 10 Schulen in Baden-Württemberg bzw. als eines von drei allgemein bildenden Gymnasien am vom Kultusministerium Baden-Württemberg und der Karl Schlecht - Stiftung getragenen Projekt teilgenommen. Die hier vorgestellten Unterrichtsbeispiele stammen aus dieser Phase der Kulturellen Schulentwicklung.

Rating

 

 

Email
Name
Review/Rezension
Veröffentlichen